Social Media

Durchsuchen

Lokales

Distanzunterricht in Wolfsburger Schulen ab 26. April

Symbolfoto: Maximilian Scheffler

Wolfsburg. Aufgrund der anhaltend hohen 7-Tage-Inzidenz hat die Stadt Wolfsburg eine zusätzliche Allgemeinverfügung veröffentlicht: Ab Montag, 26. April, wechseln alle Schulen mit allen Jahrgangsstufen ins Szenario C, also das Distanzlernen.

Es wird auch für Abschlussklassen und Förderschulen keine Ausnahmen geben. Lediglich die Durchführung von Prüfungen, Klausuren und Klassenarbeiten, Lernfördergruppen und die Nutzung der Lernzentren werden vor Ort erlaubt sein. Die Maßnahme gilt zunächst für eine Woche.

Wie bisher wird eine Notbetreuung angeboten. Eltern, Erziehungsberechtigte und Schüler*innen wurden bereits per Elternbrief informiert. Alle Informationen und die entsprechende Allgemeinverfügung finden sich auf wolfsburg.de/corona.

PM/Stadt Wolfsburg

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Das Veterinäramt der Stadt Wolfsburg verzeichnet leider einen erheblichen Anstieg des illegalen Hundehandels seit der Coronakrise. Dabei werden oftmals in Supermärkten oder im...

Deutschland & Welt

Saarbrücken. Die FDP hat Plänen der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, perspektivisch Billig- und Kurzstreckenflüge abschaffen zu wollen, eine klare Absage erteilt. FDP-Parlamentsgeschäftsführer Marco Buschmann sagte...

Advertisement