Social Media

Suchen...

Blaulicht

34-jährige Fahrzeugführerin mit 2,64 Promille unterwegs

Symbolfoto: Depositphotos, mhcollection

Wolfsburg. Mit 2,64 Promille wurde ein 34 Jahre alte Fahrzeugführerin aus Wolfsburg am Dienstagmorgen in der Meinstraße angetroffen.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Polizei alarmiert, die die Fahrzeugführerin gegen 07.10 Uhr auf dem Parkplatz eines dortigen Getränkemarktes antraf. Die Motorhaube des Fahrzeugs der 34-Jährigen war noch deutlich warm. Bei der Kontrolle stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft der Fahrerin fest. Die 34-Jährige räumte ein, das Fahrzeug geführt zu haben.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,64 Promille. Daraufhin wurde der Fahrerin im Wolfsburger Klinikum eine Blutprobe entnommen, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und der Führerschein beschlagnahmt. Die 34-Jährige wird sich wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss demnächst vor Gericht verantworten müssen.

PM/Polizei Wolfsburg

Auch interessant

Aktuelles

Köln. Die Folgen der Corona-Pandemie könnten für die Verbraucher steigende Preise in Restaurants, Bars und Gaststätten mit sich bringen. Der Gastro-Verband Dehoga ermuntert seine...

Deutschland & Welt

Köln. Der Mitschnitt eines Geheimtreffens dokumentiert, wie der angeblich aufgelöste rechte Flügel der AfD in Niedersachsen offenbar neu aufgestellt werden soll. Das Material liegt...

Deutschland & Welt

München. Während der Benzinpreis stagniert, verteuert sich Diesel-Kraftstoff – das zeigt die aktuelle wöchentliche ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. So kostet ein Liter...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Mobilität in Deutschland hat sich im Mai 2021 wieder dem Vorkrisenniveau des Jahres 2019 angenähert. Trotz stark rückläufiger Corona-Fallzahlen und der damit...

Deutschland & Welt

Die UEFA EURO 2020 läuft! Nach dem 3:0-Eröffnungssieg Italiens gegen die Türkei geht es heute (ab 15 Uhr) mit drei Partien weiter. Drei Tage...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Hauptgeschäftsführer Schmidt: Brauchen dringend psychologischen Kick, um die Wirtschaft aus dem Krisenmodus herauszuholen – Unternehmen sollen aktuelle Verluste mit Gewinnen aus den Vorjahren...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Die Chancen, dass es in diesem Sommer noch große Konzerte geben wird, sieht Stephan Thanscheidt, Geschäftsführer des Veranstalters FKP Scorpio, skeptisch. Als möglichen...

Anzeige